Keine Aushöhlung des Mindestlohns!

Heraus zum 1. Mai !

Auch in diesem Jahr ging die Sozialistische Jugend Deutsch-
lands – Die Falken am 1. Mai wieder gemein-
sam mit den Gewerkschaften auf die Straßen. So auch in Lübeck (Foto).

Grundsätzlich begrüßt die SJD– Die Falken die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns. Die aktuellen Diskussionen um den Mindestlohn zeigen aber sehr deutlich, dass Arbeitskraft in unserer kapitalistischen Gesellschaft mit ungleichem Maß bewertet wird. So sind für uns die Ausnahmen für Arbeitnehmer*innen unter 18 nicht hinnehmbar! Denn: Obwohl Auszubildende bereits heute mit sehr wenig Geld auskommen müssen, entscheiden sich junge Menschen für eine Ausbildung, wenn sie die Möglichkeit dazu haben.

"Junge Menschen sind keine Arbeiter*innen zweiter Klasse", betont Josephin Tischner, Bundesvorsitzende der Falken. "Statt mit absurden Begründungen einen Ausschluss junger Menschen vom Mindestlohn zu fordern, müssen wir über ausreichende Ausbildungsplätze, deren Qualität und eine Mindestausbildungsvergütung reden." (01.05.2014)

 

Unsere Termine

15.- 18. November '19

Song Food

(Haus Strandklause/ Heidkate)

 

20. Dezember '19

LA + Jahresabschluss

(DGB Haus/ Kiel)

 

10.-12. Januar '20

Rosa & Karl

(KLH/ Werftpfuhl bei Berlin)

 

Anmeldungen bitte per Post oder per Mail

Unser Jahreskalender 2019

Kontakt ...

SJD – Die Falken

Landesbüro

Elmar-Limberg-Platz 2

23554 Lübeck

 

Telefon:

0157 - 51 20 15 36

 

Telefonzeiten:

Di.-Mi. 12-18 Uhr

 

Termine nach Absprache

 

E-Mail:

info@falken-sh.de

Bankverbindung

SJD - Die Falken

LV Schleswig-Holstein

IBAN: DE64 5206 0410 0006 4284 01
BIC: GENODEF1EK1

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2011-2018 SJD – Die Falken, Landesverband Schleswig-Holstein